Offene Lehrstelle 2022

Es gibt sehr gute Argumente für eine Lehre in der Milchwirtschaft wie zum Beispiel:

  • Ein sicherer Arbeitsplatz: Lebens- und Genussmittel haben immer Konjunktur. Die Branche ist ziemlich krisensicher. Das Lehrstellenangebot ist jeweils grösser als die Nachfrage und auf dem internationalen Arbeitsmarkt sind MilchtechnologInnen aus der Schweiz sehr gefragt.

  • Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten: Die Fachschulen bieten professionelle und praxisnahe Weiterbildungen an. Auch ein Studium an der FH oder sogar an der ETH sind möglich. Die Chancen, einen eigenen Betrieb führen zu können, stehen bei entsprechender Weiterbildung in den kommenden Jahren sehr günstig.

  • Ein sinnvoller Beruf: MilchtechnologInnen tragen dazu bei, dass der Bevölkerung hochwertige Lebens- und Genussmittel zur Verfügung stehen. Sie sind ein wichtiges Bindeglied zwischen der Landwirtschaft und den Konsumenten.

  • Kreativität: MilchtechnologInnen werden sowohl in der Produktion wie auch in der Entwicklung von neuen Produkten eingesetzt. Sie führen Tests durch und helfen mit, Innovationen zu kreieren.

  • Eine Tradition weiterentwickeln können: Die Schweiz ist stolz darauf, eine Käsenation zu sein und weltweit für beste Milchprodukte geschätzt zu werden. MilchtechnologInnen führen die Tradition des ehemaligen Berufs "Käser" fort - und entwickeln sie mit moderner Technik weiter.

Lernende der Wildberkäse AG

2022 Alimadat Quasemi

2022 Adhanom Kehase

2021 Jannes Katterwe

2021 Jan Senn